Parkett
Einrichtung

Die Pflege von Treppen und Parkett

Pflege von Treppen und Parkett ist sehr wichtig um deren Lebensdauer zu erhöhen. Regelmäßige Pflege von Parkett zum Beispiel ist relativ einfach mit dafür geeigneten Mitteln wie Parkettöl. Aber auch tägliches Staubsaugen sorgt dafür, dass Treppe und Parkett optisch immer einen sauberen Eindruck hinterlassen. Wichtig dabei auch nicht zu vergessen einen Boden aus Parkett vor Beschädigungen und Kratzer zu schützen. Beste Vorsorge hierfür sind Filzgleiter unter dem Mobiliar anbringen und beim Schreibtischstuhl mit Rollen einen Läufer unterlegen. Bei Treppen ist die beste Vorsorge bezüglich der Pflege lt. Treppenbau Hamburg Filzunterlagen aufzubringen und die Treppe nicht mit Straßenschuhen zu begehen.

Staubsaugen für gute Reinigung

Parkett wird aus Holz gefertigt, Holz saugt Wasser auf und kann sich bei zu viel an Wasser verziehen. Daher sollte beim Saubermachen nur wenig Wasser dafür verwendet werden. Am besten für die tägliche Reinigung einen Staubsauger anwenden um damit Staub und Krümel zu beseitigen. Dabei stets eine Hartbodendüse einsetzen um Kratzer im Parkett zu vermeiden. Bei der Anwendung des Staubsaugers diesen immer sachte bewegen. Vorteilhaft ein Handstaubsauger, da dieser nur mittels Düse mit dem Boden in Berührung kommt. Mit einem leicht feuchtem Wischmopp kann Staub bedenkenlos zusammengefegt werden.

Reinigung von versiegeltem Parkett

Hin und wieder kann es nicht schaden versiegeltes Parkett feucht sauber zu machen. Allerdings mit Wasser stets sparsam umgehen, starke Nässe bei versiegeltem Parkettboden vermeiden. Wasser kann bei undichten Stellen ins Parkett eindringen und dieses aufquellen lassen. Selbst ein unschöner Grauschleier kann dabei zum Vorschein kommen, mehr dazu.

Vorgehensweise Reinigung Parkettboden

  • Wischmopp aus Baumwolle anwenden
  • immer speziellen Parkettreiniger einsetzen
  • Wischlappen in lauwarmen Wasser gut auswringen – darf nur leicht feucht sein
  • während Wischvorgang stets gut lüften, damit Parkett schnellstmöglich trocknen kann

Parkettboden

Wie Reinige ich geölten Parkettboden

Parkett geölt kann ebenfalls feucht gewischt werden, dabei nebelfeuchten Wischlappen einsetzen. Ab und zu kann auch nur lauwarmes Wasser dafür angewandt werden. Auf lange Sicht besser spezielle Reinigungsmittel für Parkett einsetzen, vor allem bei geöltem Parkett oder Dielen. Das sorgt nicht nur für eine gründliche Reinigung, sondern darüber hinaus enthalten sie pflegende Bestandteile, die geöltem Parkett guttun. Einmal jährlich mit Parkettöl behandeln sorgt das für frisches Aussehen und trägt zu einer längeren Lebensdauer bei. Außerdem wird mit Parkettöl die Öl-Versiegelung des Parketts aufgebessert.

Ähnlich verhält es sich bei der Pflege von Treppen. Auch diese sollten laut Treppenbau Hamburg nur bei starker Verschmutzung nass gewischt werden. Bei Staub und leichteren Verschmutzungen genügt ebenfalls ein Staubsauger für die Reinigung.
Handelt es sich allerdings um Holztreppen dann diese nur mit nebelfeuchten Wischlappen behandeln, vor allem bei geölten oder lackierten Holzoberflächen darauf achten. Holztreppen können ebenfalls mit Pflegeöl für Holz oder Parkett behandelt werden, erhält länger das frische Aussehen und lässt alte Holztreppen optisch neu erscheinen.

Die richtige Dosierung ist wichtig

Immer darauf achten bei Holztreppen oder Parkettböden nie zu viel Wasser für die Reinigung benutzen. Wenn feucht wischen angesagt ist, Wischlappen nur nebelfeucht anwenden. Sollte aus Versehen eventuell trotzdem ein Wasser Eimer verschüttet werden, Wasser umgehend aufwischen und dabei immer stets gut lüften. Ideal wäre in so einem Fall ein Nasssauger der Wasser von der Bodenfläche schnell beseitigt. Das auf dem Boden befindliche Wasser darf auf keinen Fall auf dem Parkett eintrocknen. Immer auf angenehmes Raumklima achten, zu viel Trockenheit schadet sowohl Holztreppen als auch Parkettböden. In den Wintermonaten, wenn die Heizung für wohlige Wärme sorgt kleine Schalen mit Wasser auf die Heizkörper anbringen. Diese Methode verhindert zu trockene Raumluft.
Bei der Anwendung von Parkettöl von deinboden24.de immer auf die vorgeschriebene Dosierung laut Beschreibung achten. Zu viel an Öl oder auch zu wenig kann dem Parkettboden schaden, beziehungsweise seine Wirkung nicht voll entfalten.

Welche Reinigungsmittel sollten bei Parkettreinigungen gänzlich vermieden werden?

  • aggressive Reinigungsmittel
  • Scheuermilch
  • Essigreiniger oder Zitronensäure
  • raue Tücher die Kratzer verursachen können

Immer mit reinem lauwarmen Wasser vorgehen, alternativ schonende Reinigungsmittel für versiegeltes oder geöltes Parkett einsetzen. Das sorgt für richtige Pflege für hochwertigen Bodenbelag wie Parkett und sorgt für dessen Werterhalt.
Geeignete Pflegemittel für Parkett oder Holztreppen findet man bei Treppenbau Hamburg, im Fachhandel vor Ort sowie beim Online-Händler.

Unter dem folgendem Beitrag erfahren Sie mehr:

Lassen Sie sich eine individuelle Treppe anfertigen

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...