Industriehalle
Dienstleistungen

Industriedesign: Hier ein paar interessante Informationen

Unter dem Begriff Industriedesign München finden interessierte Internetnutzer viele Einträge in den Suchmaschinen. Es sind Informationen über Studiengänge für Industriedesign in der bayerischen Stadt München zu finden. Des Weiteren sind auch Firmen zu finden, die vielseitiges Industriedesign anbieten und für ihre Kunden spezielle Designs und individuelle Kreationen anfertigen. Nachfolgend wird näher auf das Thema Industriedesign eingegangen.

Industriedesign – was ist das?

Industriedesign wird im Englischen als „Industrial Design“ bezeichnet und umfasst Entwürfe industrieller sowie serieller Produkte. Es geht beim Industriedesign nicht um den Entwurf von Einzelstücken. Mit der Hilfe von Industriedesignern sollen industrielle Produkte entworfen werden, die für die Massenproduktion geeignet sind. Es ist in dem Zusammenhang von der seriellen Produktion die Rede. „Industrial Design“ wird auch als Produktdesign bezeichnet. Wer im Bereich Produkt- bzw. Industriedesign arbeiten möchte, der sollte einen Hochschulabschluss wie beispielsweise eine passenden Bachelor- oder Masterabschluss vorweisen können. Es gibt Hochschulen, die ihre Studierenden über ein definiertes Zulassungsverfahren auswählen.

Welche Arbeitsbereiche werden grob unterschieden?

Im Bereich Industriedesign werden die verschiedensten Artikel und Systeme entworfen. Zu dem Bereich gehört auch die Gestaltung, Konstruktion und Anfertigung von Produkten. Es werden grob zwei Arbeitsbereiche differenziert. Unterschieden werden die Gestaltung von Investitions- und Konsumgütern. Zu den Investitionsgütern gehören beispielsweise Produktionsmaschinen und Medizintechnik. Haushaltsgeräte, Werkzeuge und Fahrzeuge werden zu den Konsumgütern gezählt. In der Regel erfolgt eine Arbeitsteilung in verschiedene Arbeitsbereiche und viele Designer arbeiten interdisziplinär zusammen. Zu den Betätigungsfeldern der Designer gehören beispielsweise Formfindung und, bei technischen Aspekten, Konzentration auf die Funktion. Beim Entwickeln von Produktdesigns ist natürlich die Zielgruppe ein wichtiger Aspekt. Die Bedürfnisse der Zielgruppe werden in das Industriedesign einbezogen.

Arbeitsplatz in einer Agentur
Hier entstehen erste Ideen und Entwürfe

Industriedesign – Modellentwurf und mehr

Um das passende Produkt zu finden, wird im Bereich Industriedesign München ein bestimmter Entwicklungsprozess angestoßen. Zunächst wird das Ziel definiert. Anhand des Ziels werden Handlungskonzepte angefertigt. Wenn die Konzepte erstellt wurden, werden Konstruktionsskizzen angefertigt und Modellentwürfe gebaut. Das Modell kann entweder als reales maßstabsgetreues Modell angefertigt werden oder als virtuelle Variante im Computer erzeugt werden.

Das Modell kann mit Marktforschungsmethoden auf Zielgruppentauglichkeit überprüft werden. Wurde das endgültige Design gefunden, dann wird das zukünftige Produkt als CAD-Modell konstruiert. Die Konstruktion eines CAD-Modells findet computergesteuert statt. Im digitalen Zeitalter können Modelle bereits über einen 3D-Drucker angefertigt werden. Im Bereich Industriedesign werden in der Regel verschiedene Skizzen angefertigt und diverse Details für ein Produkt visualisiert. Die verschiedenen Skizzen werden nicht immer computergesteuert erstellt, sondern können per Hand erzeugt und anschließend eingescannt werden. Die weiterführende Bearbeitung im Bereich Industriedesign erfolgt zumeist am Rechner. Digital können Skizzen schnell geändert und bestimmte Produktdetails schnell hinzugefügt werden. Ein Produkt kann direkt auf die Zielgruppe zugeschnitten werden.

Wer Unternehmen für Produkt- und Industriedesign sucht, der wird beispielsweise in München fündig. Die Unternehmen stellen ihre Expertisen online vor und stehen für die verschiedensten Aufträge bereit.

Lesen Sie auch:

Jedes Produkt braucht auch ein Design

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...