Warum ein Motorradhelm unverzichtbar ist!

Schützen Sie Ihren Kopf, wenn Sie mit dem Motorrad fahren? Motorradhelme gehören zu den wichtigsten Sicherheitsaspekten, vor allem wenn man bedenkt, dass Hirnverletzungen eine der häufigsten Ursachen für tödliche Motorradunfälle sind. Wenn man sich dieser Bedeutung bewusst ist, kann das Tragen von Helmen psychologisch leichter akzeptiert werden, da viele Motorradfahrer derzeit eine mentale Blockade haben und sich gegen das Tragen von Helmen entscheiden. Es ist gut zu sehen, dass die Regierungen das Tragen von Helmen zur Pflicht gemacht haben, sowohl für die Fahrer als auch für die Soziusfahrer.

Wie hilft ein Motorradhelm bei einem Unfall?

Motorradhelme sollen im Falle eines Unfalls die Auswirkungen des Aufpralls auf das Gehirn abfedern. Aus diesem Grund sollte man in erster Linie auf das Material des Helms achten. Leichte, zähe und rissfeste Fasern und Kunststoffsorten haben bei der Helmherstellung Einzug gehalten. Die Stoßfestigkeit lässt sich an der Form und Größe der Helme ablesen. Man sollte sich informieren, um sicherzugehen, dass sich das ausgegebene Geld lohnt. Ein paar Euro mehr können nicht schaden, solange man sich sicher fühlt.

Der Tragekomfort

Das nächste wichtige Kriterium ist der Tragekomfort des Motorradhelms. HJCDie Vollvisierhelme sind die sichersten Helme und natürlich der beste Kauf. Setzen Sie einen Helm auf, der gut sitzt. Wählen Sie einen, der Ihnen gefällt. Jeder Helm, den Sie wählen, sollte sich an allen Kontaktpunkten mit dem Schädel weich anfühlen. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Designs, und sie sollten immer einen DOT-Aufkleber auf der Rückseite haben.

Einer der wichtigsten Hersteller von Qualitätsmotorradhelmen ist HJC die neben der Sicherheit auch Elemente des Komforts hinzufügen. Sie haben viele Features eingebaut, die sowohl auf Sicherheit als auch Komfort abzielen.

Verschiedene Arten von Motorradhelm

Die zweite Art von Motorradhelm ist der Halbvisierhelm, der ebenfalls einen guten Schutz bietet und gleichzeitig eine umfassendere Sicht auf die Straße ermöglicht, sodass man das Gefühl hat, mit der Straße, an der man vorbeifährt, eins zu sein. Die Visiere, die das Gesicht abdecken und die Augen vor Wind und Staub schützen, sollten robust, klar und kratzfest sein. Alle Innenverkleidungen und Polsterungen sollten sauber und gut verarbeitet sein. Achten Sie auf juckende Abschlüsse. Das Innenmaterial sollte schweißtransportfähig und aus hochwertigem Material gefertigt sein, damit es nicht stinkt.

Fazit

Sicherlich haben Motorradhelme auch ihre Nachteile. Sie können durchaus unangenehm sein und evtl. den Komfort des Fahrers einschränken. Aber auch wenn es diese Nachteile gibt, ist ein Schutz ihrer Gesundheit und insbesondere Ihres Lebens ein sehr wichtiger Aspekt, den Sie nicht außer acht lassen dürfen. Also sorgen Sie sich um Ihre Sicherheit und reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit eines sehr tragischen Ereignisses mit dem Kauf eines qualitativ hochwertigen Motorradhelmes, denn eine Investition in Ihre Gesundheit kann nie zu hoch sein!

Bildnachweis: lassedesignen/Adobe stock

Reise: Mit dem Motorrad unterwegs