Entspanntes Bad
Gesundheit

WOW! Diese Dinge bringen Entspannung pur!

Gestresst vom Job, vom Partner oder von den Kindern? Dann sollte Entspannung her. Wenn der nächste Urlaub und das Wochenende noch etwas entfernt liegt, braucht nicht gleich verzagt zu werden. Es gibt einige Methoden jenseits von Rotwein und Zigarette, die eine angenehme Erleichterung bringen.

Die entspannende Kraft des Wassers

Wasser ist ein Element, das zur Beruhigung hilft. Ein plätschernder Bach und das Rauschen des Meeres sorgen direkt für einen langsameren Puls. In der Stadt kann darauf in Form einer Audio-CD mit entsprechender Geräuschkulisse zurückgegriffen oder das Wasserspiel in einem Brunnen beobachtet werden. Wasser und seine Erscheinungsformen lassen sich nicht nur hören und sehen. Ein direkter Kontakt mit dem Element löst, richtig eingesetzt, Wohlbehagen aus. Hier eignet sich zum Beispiel ein heißes Bad mit aromatischen Ölen und Kerzen am Wannenrand. Es bietet rasch einen entspannenden Moment und macht den Kopf frei. Mit Dampfduschen kommt ebenfalls die Seelenruhe wieder. Die Erholung bringenden Systeme blasen etwa 60 Grad Celsius warmen Dampf in die Duschkabine und gewährleisten damit unmittelbaren Stressabbau. Die angenehme Wärme der Dampfduschen lockert zudem die Muskulatur und stärkt das Immunsystem.

Hier gehts zu tolle Angeboten rund um die Dampfdusche:

https://www.luxor24.com/de/shop/dampfduschen/

Durch eine bewusste Atmung für Entspannung sorgen

Mittels einer bewussten Atmung lässt sich Stress reduzieren. Techniken wie die Bauchatmung helfen dabei, den Körper ordentlich mit Sauerstoff zu versorgen und eine innere Ruhe zu entwickeln. Um die Methode anzuwenden, sollte tief in den Bauch eingeatmet werden. Wenn sich dieser nach außen wölbt, wird die Luft auch in den Brustraum gelassen. Ausgeatmet wird erst aus der Brust, danach aus dem Bauchraum. Die Bauchatmung erfordert etwas Übung. Ziel ist es, eine Kontraktion des Zwerchfells herbeizuführen und mit Unterdruck im Pleuraspalt eine Ausdehnung der Lunge zu bewirken. Dadurch kann mehr Luft inklusive Sauerstoff hereinströmen. Die Atmungsform bringt neben der automatisch einsetzenden Stressreduktion mehr Power und einen klaren Kopf. Mithilfe der richtigen Atmung lässt sich auch Magen und Darm entspannen.

Einen Tee trinken oder gleich eine ganze Zeremonie abhalten

Frau trinkt Tee
Erst die Dusche und dann einen Tee genießen!

Mit einem frisch aufgebrühten Tee aus Heilkräutern und getrockneten Früchten verfliegt Stress im Nu. Wasser und die Inhaltsstoffe der Zutaten sind für die Gesundheit und helfen kräftig dabei, den Körper zu entspannen. Lavendeltee hilft bei Erschöpfung, Anspannung und Nervosität. Melisse entfaltet in Verbindung mit Lindenblüten ihren sanften Geschmack. Schon eine Tasse davon lässt den Blutdruck senken. Wer gestresst ist und etwas Zeit hat, kann auch eine traditionelle Teezeremonie abhalten. Das Ritual bringt Harmonie und Stille und vertreibt negative Gedanken. Eigentlich ist für diese japanische Entspannungsmethode ein Teemeister vonnöten. Um Ruhe einkehren zu lassen, muss die Tradition nicht präzise umgesetzt werden. Das langsame Umschütten des Tees in andere Gefäße sorgt schnell für den Ausgleich, mit oder ohne Teemeister.

Lesen Sie auch folgende Artikel:

Wellness für Körper und Geist

Verwöhnung pur im hauseigenen Bad

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...