Coworking
Dienstleistungen

Praktische Räumlichkeiten für modernes Arbeiten

Wir erleben eine neue Arbeitswelt – immer mehr Firmen setzen verstärkt auf Digitalisierung und krempeln die ganze Welt des Arbeitens um. Von überall aus kann man heute arbeiten: von zu Hause, vom Café, sogar vom Strand aus. Kein Unternehmen ist mehr an Büroflächen gebunden und das hat viel Gutes an sich. Kleine Star-Ups und Solo-Selbständige haben es so einfacher, zu wachsen, weil sie weniger Kapital brauchen. Auf modernste Technik und Austausch mit Gleichgesinnten kann man jedoch viel weniger leicht verzichten: hier kommt Coworking ins Spiel, genauer gesagt: Coworking Spaces.

Mann mit Laptop am Pool
Das Arbeiten auf der Dachterrasse mit Pool

Coworking im Ruhrgebiet, beispielsweise bei Collective.ruhr, geht genauso wie überall auch: in modernen Räumen werden WLAN, Drucker, Kaffee und frische Getränke angeboten und dann gemeinsam gearbeitet. Coworking heißt nicht automatisch auch miteinander, sondern nur: im selben Raum. Man teilt sich den Raum mit ganz unterschiedlichen Menschen aus verschiedenen Bereichen und können sich so miteinander austauschen.

Das Ruhrgebiet – ein zentraler Standort

Essen, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Köln – nie war Coworking im Ruhrgebiet so einfach. Das Angebot an Coworking Spaces ist in den letzten Jahren regelrecht explodiert. Das ist vor allem eine Antwort auf eine steigende Nachfrage. Jetzt kann man sich die Räume nur noch aussuchen. Von kleineren Anbietern, die nur ein Coworking Space betreiben, bis hin zu namhaften Großanbietern ist hier alles dabei.

Die Methoden der Nutzung sind dabei nie gleich: manche sind jeden Tag hier, weil sie zu Hause wegen Kindern, einer Baustelle oder schlechtem WLAN-Empfang nicht in Ruhe arbeiten können. Andere wollen durch die räumliche Trennung eine bessere Work-Life-Balance erreichen und empfinden den Gang zum Coworking Space als trennendes Element zwischen ihrem Beruf und ihrem Privatleben. Auch Firmen setzen immer mehr auf die Belegung von Coworking-Spaces, zum Beispiel im Rahmen der Auslagerung von ganzen Teams oder im Zuge von Platzmangel in den firmeninternen Räumlichkeiten. Manche Unternehmen bieten ihren Mitarbeiter*innen auch eine bestimmte Anzahl von Plätzen im Monat an, zum Beispiel für Mitarbeiter*innen, die täglich weite Strecken ins Büro zurücklegen müssen. Aber auch Studenten trifft man ab und zu an, denen die Arbeit in der Universitätsbibliothek oder zu Hause zu stressig ist.

Meeting
Coworking im Ruhrgebiet bietet genug Platz für gemeinsame Kreativität

Gemeinsam kreativ werden

Durch das gemeinsame Arbeiten wird eine konzentrierte Atmosphäre geschaffen. Arbeitende können bei einem Kaffee interessante geschäftliche Kontakte knüpfen oder sich von der kreativen Stimmung anspornen lassen. Coworking Spaces besitzen neben den Essentials auch oft viele kleine nützliche Technik, die sonst nur in Klassenzimmern oder Chefbüros anzutreffen sind. Diese sind dann entweder im Preis für einen Arbeitsplatz enthalten oder per niedrigem Aufpreis mit nutzbar.

In den CoWorking Spaces finden ab und zu auch getrennt Veranstaltungen statt, aber auch Firmen können die Räume für Meetings oder Tagungen mieten. Das eignet sich immer dann besonders gut, wenn eine entspannte Arbeitsatmosphäre geschaffen werden soll oder eine arbeitsame, produktive Freizeitatmosphäre. Coworking Spaces gehören bereits partiell zur Arbeitswelt von heute, zur Arbeitswelt von morgen aber garantiert.

Lesen Sie auch:

Eine gelungene Feier dank der richtigen Eventlocation

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...